Neue Lösungen, Standardsensoren und Workflows

Aibot X6 Vermessungsdrohne über Schloss Waldeck

Höchste Präzision für ihren Erfolg

Höchste Präzision - diesem Grundsatz folgend entwickelt Aibotix in Zusammenarbeit mit Leica Geosystems und den weiteren Partnern neue Lösungen, die ihren Arbeitsalltag erleichtern und ihnen und ihren Kunden bestmögliche Ergebnisse sichern sollen. Dabei stehen Funktionalität, vollständige Integration, Zuverlässigkeit und Qualität im Fokus unserer Entwicklungsarbeit.

Als Ergebnis der vergangenen Monate freuen wir uns, ihnen die folgenden neuen Lösungen, Standardsensoren sowie Workflows vorstellen zu dürfen.

Wichtig für sie: alle Sensoren sind nahtlos voll integriert. Das erspart ihnen aufwändige Umbauten und Anpassungen und ermöglicht ihnen sofort, sich auf ihre Kernprozesse zu konzentrieren.

Zwei Kameras für alle Herausforderungen
Standardsensoren für den Aibot X6
Sony Alpha 6000 und Sony Alpha 7R - Premium als Standard

Mit den Kameras Sony Alpha 6000 (ILCE-6000) und Sony Alpha 7R (ILCE-7R) arbeiten Sie mit spiegelloser Kameratechnik, die sich millionenfach bewiesen hat. Aibotix hat beide Kameras so in das System des UAV Aibot X6 V2 integriert, dass alle Aufnahmen georeferenziert sind. Sie können dabei auf das intern verbaute GPS oder unsere GNSS-Lösung Aibot HP GNSS 2 zurückgreifen. Alle Daten werden sicher auf der internen 64 GB SD-Karte der Kamera gespeichert. Mit Hilfe der Funkfernbedienung lösen sie jederzeit Einzelaufnahmen aus. Mit Aibotix AiProFlight planen sie Wegpunktflüge und verknüpfen diese mit Aufnahmewinkel, -zeitpunkt, -abfolge und -ausrichtung. Im Ergebnis erhalten sie hochpräzise Bilddaten für die Weiterverarbeitung in ihren Softwarelösungen.

Der APS-C Sensor der Sony Alpha 6000 bietet eine in dieser Kameraklasse einmalige Qualität. Die 24.3 MP bieten hervorragende Daten für ihre Photogrammetrieworkflows. Aibotix und Leica Geosystems empfehlen dieses Kamerasystem für alle Herausforderungen, mit denen sie es in den Bereichen Vermessung, Kartographie, Dokumentation und Beweissicherung zu tun haben können. Bei maximaler Flugzeit arbeiten Sie hier mit der optimalen Kombination aus großem Sensor, Wechselobjektiven und hoher Auflösung.

Zusätzlich zu den genannten Anwendungsgebieten bieten wir mit der neuen Firmware für den Aibot X6 Version 2 die Möglichkeit, die Sony Alpha 6000 in Kombination mit dem Objektiv 16-50mm und einer direkten Ansteuerung des Zooms über ihre Funkfernbedienung zu verwenden. Das eröffnet ihnen die Option einer Echtzeitinspektion mit ihrem Aibot X6 V2 im Zusammenspiel mit dem neuen Aibotix Ai DLVP. Mit diesem haben Sie das Inspektionsobjekt in HD-Qualität am Boden stets im Blick.

Die 36.4 MP der Sony Alpha 7R stehen für Aufnahmen ohne Kompromisse. Die weltweit kleinste und leichteste Vollformatkamera ermöglicht UAV Luftbildaufnahmen in einer neuen Qualität. Robust aus Magnesium gebaut arbeitet diese Kamera zuverlässig in jedem Umfeld. Sony hat gezielt auf anfällige Mechanik verzichtet und damit das Gewicht reduziert und die Langlebigkeit erhöht.

Für beide Systeme haben wir die geeignetsten Objektive für ihren Arbeitsalltag ausgewählt. Zusätzlich erhalten sie von uns Hinweise für die korrekte Einstellung ihrer Kamera sowie zum Weiterverarbeiten der Bilddaten. Auf diese Weise können sie Daten aus der Luft mit Aufnahmen vom Boden kombinieren. Eröffnen sie sich ganz neue Wege, in dem sie Photogrammetrie und Laserscandaten in einem Projekt zusammenführen. Die Kameras überzeugen mit individuellen Stärken - mit beiden sind sie stets bestens gerüstet.

Für jede Aufgabe den richtigen Durchblick

Wechselobjektive für Standardsensoren
Objektive für hochwertige Rohdaten

Jede Aufgabe verlangt nach einer individuellen Entscheidung für das richtige Objektiv. Mit diesem Bewusstsein hat Aibotix für sie eine Auswahl an Sony- und Zeiss-Objektiven getroffen, die alle Anwendungsgebiete abdecken und ihnen neue Horizonte eröffnen können.

Mit dem 16 - 50 mm Zoomobjektiv (SELP1650) für die Sony Alpha 6000 decken sie eine große Bandbreite möglicher Brennweiten ab. Dieses Universalobjektiv möchten wir im Arbeitsalltag nicht mehr missen. Neben der Ansteuerung des optischen Zooms über die Funkfernbedienung des Aibot X6 V2 überzeugt es im Alltag vor allem durch seine Multifunktionalität.

Ebenfalls für die Sony Alpha 6000 empfehlen wir das 20 mm Pancake (SEL20F28). Dieses federleichte und extrem kompakte Objektiv ist optimal für alle Vermessungs- und Kartierungsaufgaben. Ganz gleich ob sie ein Orthophoto generieren oder die Punktwolke weiterverarbeiten wollen - die Bilddaten, die sie mit diesem Objektiv aufnehmen, sind von höchster Qualität und gestochen scharf.

Für die Sony Alpha 7R empfehlen wir zwei Festbrennweiten, die Sony in Kooperation mit Carl Zeiss auf den Markt gebracht hat. Das 35 mm (SEL35F28Z) sowie das 55 mm (SEL55F18Z) Objektiv bieten alle Vorteile einer Festbrennweite. Bei allen Lichtverhältnissen holen sie stets das Maximum aus ihren Aufnahmen. Die simple Mechanik der Objektive steht für besondere Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Inspektionsaufgaben gehen sie mit diesen Objektiven ohne Einschränkungen an. 3D-Modelle und Orthophotos, deren Datenbasis sie mit diesen Objektiven generiert haben, werden absolut realistisch. Sie werden keinen sichtbaren Unterscheid zwischen weit schwereren und preisintensiveren D-SLR und diesen Kombinationen erkennen können.

Die neueste Generation spezieller UAV Thermalsensoren

Thermale Infrarotkamera Workswell WIRIS

Workswell WIRIS 640 - Thermal- und IR-Aufnahmen mit UAV

Dieser Sensor erfüllt wirklich alle Anforderungen, die man an einen Thermal- und IR-Sensor für UAV stellen kann. Die Workswell WIRIS 640 arbeitet mit einem Thermalsensor von FLIR, ermöglicht dabei jedoch weit mehr, als man von den Standardsystemen kennt.

Auch diesen Sensor haben wir vollintegriert. Alle Funktionen lassen sich über eine zweite Funkfernbedienung in Echtzeit steuern und über das Aibotix Ai DLVP verfolgen. So steuern sie bspw. den Zoom des Thermalsensors sowie der RGB Kamera. Wechseln sie im Flug zwischen beiden Ansichten, zeichnen sie Videos auf, lösen sie Einzelaufnahmen aus (auch während der Videoaufzeichnung) und schalten sie zwischen den Visualisierungspaletten um.

Die visualisierten Temperaturbereiche wählen sie frei zwischen -40 bis 550°C. Dank der Auflösung von 640 x 512 px für den Thermalsensor sowie 1.600 x 1.200 px für die RGB-Kamera erhalten sie Bilder mit einer hervorragenden Auflösung. Wir empfehlen dieses System mit einer 13 mm Linse, die ihnen den Einsatz in beinahe allen Inspektionsbereichen ermöglicht. Alle Daten werden mittels Aibot X6 GPS oder wahlweise auch Aibot HP GNSS 2 im Flug georeferenziert. Sie greifen dabei auf das zuverlässige System des Aibotix UAV zurück und müssen kein externes Modul nutzen.

Alle Daten werden in drei Versionen gespeichert: RGB, radiometrische Rohdaten sowie Thermalbild, wie sie es auch während des Flugs auf dem Livebild des Aibotix Ai DLVP sehen können. Für die Echtzeitinspektion können sie individuelle Alarme für bestimmte Temperaturbereiche einstellen.

Die mitgelieferte Software CorePlayer und ThermoFormat ist die optimale Grundlage für die Verarbeitung der Daten der Workswell WIRIS. Im Ergebnis generieren sie rasch PDF-Berichte, können die Daten mit Hilfe von bspw. Agisoft PhotoScan zu Orthophotos oder 3D-Modellen weiterverarbeiten und die radiometrischen Rohdaten für tiefergehende Analysen verwenden.

Gespeichert werden ihre Daten auf dem internen Speicher. Als besonderes Feature können Sie die Workswell WIRIS in die Wegpunktflugplanung in Aibotix AiProFlight integrieren und so automatisiert autonome Inspektionsflüge mit dem Aibot X6 V2 durchführen. Dieses Feature ist in Kombination mit dem Aibot HP GNSS 2 einzigartig im Bereich von Industrie-UAV. Auch in diese Integration des Sensors haben wir viel Zeit und Arbeit investiert und dabei alle Ansprüche unserer Kunden beachtet. Im Ergebnis erhalten Sie eine Lösung, die sprichwörtlich ein Überflieger ist.

Multispektralsensoren machen das Unsichtbare real
Thermale Infrarotkamera für industrielle Drohnen
Parrot Sequoia - der leichteste Multispektralsensor der Welt


Mit dem Parrot Sequoia haben sie die Möglichkeit, Multispektral- und RGB-Daten in nur einem Flug aufzuzeichnen. Dabei arbeitet der RGB-Sensor mit 16 MP, die vier Spektralsensoren (Rot, Grün, NIR und Red Edge) mit je 1.2 MP.

Alle Daten werden sicher auf dem internen 64 GB Speicher oder einer SD-Karte abgelegt. Damit können sie bis zu 10 Flüge hintereinander durchführen, ohne zwischendurch die Daten auf einem externen Datenträger sichern zu müssen. Der mitgelieferte Helligkeitssensor kalibriert die Werte automatisch vor jeder Aufnahme.

Wegpunktflüge planen sie wie gewohnt mit Aibotix AiProFlight. Den Trigger der Parrot Sequoia steuern sie dabei bequem über die integrierte WLAN-Schnittstelle. Dabei können Sie das Intervall in Zeit- oder Wegabhängigkeit einstellen. Bei jeder Aufnahme werden alle vier Bänder sowie RGB abgedeckt. Eine Auswertung der Daten wird so deutlich erleichtert.

GPS und IMU sind ebenfalls bereits integriert. Somit sind auch hier alle Daten georeferenziert. Die Daten können sie für Auswerteprozesse in Land- und Forstwirtschaft nutzen oder aber komplexe Inspektionsaufgaben angehen.

Aibotix hat auch diesen Sensor voll integriert. Dank eines Zusatzgehäuses lässt sich der Sensor auf dem Multisensorgimbal in gewohnter Form montieren. Die Spannungsversorgung haben wir, wie auch bei der Workswell WIRIS 640, über die interne Versorgung des Aibot X6 V2 sichergestellt.

Alles im Blick
Aibotix Ai DLVP: Präzises Live Video für Drohnen
Mit dem Aibotix Ai DLVP gibt es Livebilder in HD-Qualität

Das Aibotix Ai DLVP ist die neueste Entwicklung von Aibotix für die Liveauswertung ihrer Kameraaufnahmen,
konzipiert für professionelle Aufgaben in den Bereichen industrielle Inspektion und Bestandsaufnahme. Nutzen sie die Möglichkeit der Echtzeitübertragung hochauflösender Bilder für die Generierung präziser Projektdaten.

Das Aibotix Ai DLVP deckt alle aktuellen HD-Videoformate ab und ist damit bestens geeignet für die Sony Standardsensoren wie auch die Workswell WIRIS 640. Die Latenzzeit liegt bei unter 1 ms, damit verfolgen sie alle Bilder verzögerungsfrei. Diese werden visualisiert auf einem 10 Zoll HD-Bildschirm. Das System am Boden wird versorgt von einem Leica GEB242 li-Ion Akku, der bis zu vier Stunden Laufzeit garantiert.

Aibotix sichert ihnen stabile Bilder bis maximal 1.000 m. Bitte beachten sie dabei jederzeit die jeweils regionalen Regularien für die Funkübertragung. Wir liefern ihr System bereits mit den Einstellungen aus, die in ihrer Region zulässig sind.

Die Air Unit sendet die Daten an bis zu vier Bodenstationen gleichzeitig. So lassen sich die Daten sowohl an den Piloten, als auch an einen zentralen Einsatzleitstand senden.

 

Aibotix AiProFlight 2.8.5
AiProFlight Software für Flug- und Missionsplanung
Aufgeräumte Software für ihre Flugplanung

Die neueste Version von Aibotix AiProFlight überzeugt mit neuen, eineindeutigen Icons für alle Funktionen sowie angepassten Workflows. Dabei haben wir uns auf ihre Kernprozesse konzentriert und ihr Feedback der vergangenen Monate in eine übersichtlichere Darstellung der Konfigurationsparameter einfließen lassen.

Auch für das Aibot HP GNSS 2 haben wir Optimierungsmaßnahmen umsetzen können. Neben den bereits vorhandenen unterstützt Aibotix AiProFlight nun auch weitere Korrekturdatendienste. Zusätzlich haben wir die NTRIP RTCM3 Verbindung angepasst.

Firmware 2.4 steigert Effizienz
Vermessungsdrohne für Tagebau-Mapping
Aktive Unterstützung während des Flugs

Mit der neuen Firmware 2.4 für den Aibot X6 Version 2 erhalten sie völlig neue Möglichkeiten der Sensoransteuerung während des Flugs.

Die neue Triggerintervallfunktion steuern sie nun direkt über ihre Funkfernbedienung. So sammeln sie nur dort Daten, wo sie sie tatsächlich benötigen. Während sie sich auf das Fliegen konzentrieren, sammelt ihr UAV Aibot X6 V2 alle Informationen automatisiert. Photogrammetrie in Gigapixelqualität wird damit zum Kinderspiel. Die Anzahl der Triggerevents verfolgen sie dabei bequem über das Telemetriemenü ihrer Funkfernbedienung. Selbige informiert sie mittels Sprachnachricht während autonomoer Wegpunktflüge immer dann, wenn ein Triggerevent nicht korrekt ausgelöst worden ist.

Ein brandneues Sicherheitsfeature ist die Funktion Find My UAV. Im unwahrscheinlichen Fall einer Notlage oder einer unplanmäßigen Landung außerhalb des Sichtbereichs erhalten sie stets eine Visualisierung der letzten Position ihres UAV über das Telemetriemenü.

Neben diesen Neuerungen haben wir für sie ein aktives Temperaturmanagement für den Einsatz bei widrigsten Bedingungen implementiert. Verbunden wird dieses neue System mit Softwareanpassungen, die sie nach ihren Bedürfnissen konfigurieren können.

Nicht zuletzt haben wir für die Sony Standardsensoren einen neuen Anschluss entwickelt, der die Zoomfunktionssteuerung über ihre Funkfernbedienung sowie das Auslösen des Triggerevents ermöglicht.

Mit diesen Veränderungen erhalten sie nun noch mehr die Möglichkeit, ihr UAV Aibot X6 V2 stets an die Herausforderungen ihrer Flugprojekte anzupassen.

Case Studies

Read how customers from around the world are putting our diverse solutions into action to shape smart change.

Aibot X6

Mehr Informationen zum UAV Aibot X6.